like mich ☺

Montag, 3. Februar 2014

Rice Krispies Modelliermasse


JaJaJa...wieder Tortenzeugs...*jippieee*... :-)

Vor ein paar Wochen habe ich das erste Mal von einer Krispiemasse gehört...HÄ..??
Habe gesehen was man so tolles mit machen kann 
und ein Rezept von Debbie Brown gefunden.
War ja klar das ich das unbedingt mal ausprobieren will, 
und endlich hatte ich auch mal eine Gelegenheit dazu.

Was man damit machen kann...??
Fast alles... ;-)
Perfekt für große Cake Topper.
Klar könnte man auch Kiloweise Fondant für so etwas nehmen, 
aber da ich Fondant selbst mache, wäre mir das zu aufwendig.
Auch ist diese Krispiemasse viel leichter als Fondant.. ;-)


Man braucht nicht viel dafür und es geht RuckZuck,
aber man muss es SOFORT bearbeiten,
also nicht zubereiten und stehen lassen bis man lust hat ;-)


Auf den Bildern habe ich erst mal nur die Hälfte des Rezeptes gemacht, 
weil ich nicht wusste wieviel das überhaupt gibt und was ich genau brauche
Nicht das ihr euch wundert warum die Mengenangabe nicht so ganz zu den Fotos passen.


*
200 g Marshmallows
160 g Rice Krispies
50 g Butter

*
Kokosfett (zB. Palmin soft) zum modellieren
Evtl. ein paar 1x Handschuhe

Und eine Schüssel für die Mikrowelle.
Ihr könnt das Ganze auch in einem Topf auf dem Herd zubereiten.

--- Auf den Bildern zu sehen ---
100g Marshmallows, 80g Rice Krispies, 25g Butter


Butter mit den Marshmallows in eine Schüssel geben
und auf niedriger Wattzahl schmelzen lassen.
In meiner Mikrowelle war es bei 500 Watt 2x 20 Sekunden drin...!!


so sollte es dann aussehen... :-)


Jetzt die Rice Krispies mit dazu geben...


...und gut miteinander mischen.


Sobald die Masse nur noch warm und nicht mehr heiß ist ...
geht's los ... :-)
Zuerst hatte ich eine Folie auf's Brett gelegt, 
aber die habe ich gleich von mir geschmissen..das blöde nervige Ding..!!!
Aber nur auf dem Kunststoffbrett war das überhaupt kein Problem, 
ich habe es dann mit etwas Palmin eingefettet, ich glaube selbst das hätte ich nicht gebraucht.
Jetzt die Hände, egal ob mit Handschuhen an oder nicht, gut mit Palmin einfetten
und ran an die Buletten.....ÄHM...an die Krispies... :-D


Und soviel gab das dann...
..ÄH...Ja neee...is' klar...pfff...
...für mein Cinderella Projekt doch etwas zu klein...

Also das Ganze nochmal machen, diesmal die richtige Menge.
Da der kleine Ball noch nicht kalt war, habe ich ihn einfach 
zu der neuen fertigen Masse mit dazu gegeben und vermischt, hat wunderbar funktioniert.


Da ich für meine Cinderella Kutsche ein Unterteil gebraucht habe, habe ich einfach einen Ringausstecher genommen, den mit Palmin eingefettet und die Krispiemasse reingestopft.


Irgendwie noch nen Kürbis gebastelt und über Nacht trocknen gelassen.
Dafür habe ich das Original Rezept quasi 1,5 x gemacht ;-)


Damit es irgendwie einigermaßen glatt wird, 
habe ich das hubbelige Ding mit fast flüssigem Fondant 
(habe Fondant ganz kurz in der Mikrowelle angeschmolzen) eingeschmiert 
und mir dabei fast die Fingerchen verbrannt...AUA...
Tja...immer noch Hubbelig...egal...so bleibts jetzt.

Das nächste Mal werde ich die Rice Krispies etwas zerkleinern 
bevor ich die Masse mache und nach dem modellieren, 
wenn die Masse durchgetrocknet ist, mit Schmirgelpapier glätten.... :-P

Probiert es aus...mir hat's richtig Spaß gemacht und werde es sicherlich nochmal machen.







Nicht für EUCH... ;-) 
Zutaten , Rezept, Keywords: 
Zutaten 
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 
75 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 TL Salz, 250 ml Wasser, 
5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
Rice Krispies, Rice Krispiemasse, Tortenmodellieren, Tortenzeugs, Tortenkram, Masse zum modelleiern, Modellieren mit Rice Krispies

Kommentare:

  1. Super, danke für das Rezept und die tolle Anleitung :) werde ich auch mal probieren
    Marita

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Marita,
    das ist ja toll...freut mich ♥
    Gutes Gelingen...!! :-)
    Grüßle Michi

    AntwortenLöschen
  3. Hay, ich habe mich genau an die Mengen gehalten allerdings ist meine Masse viel Marshmallow - lastiger ...quasi sieht man mehr weiß als in deiner ... meine Marshmallows wurden auch nicht richtig flüssig und blieben relativ schaumig ... ist da das Problem? Meinst du die Masse wird trotzdem fest oder bleibt die dann gummig? LG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,
    hmmmm....
    Hast du die Original Rice Krispies genommen..??
    Ich hab jetzt schon so einiges genommen um die Rice Krispies zu ersetzen, im Moment nehme ich die Nachgemachten Schoko Rice Krispies die man überall bekommt und habe diesmal auch andere Marshmallows als sonst genommen, sieht diesmal auch anders aus... es ist auch viel mehr weiß zu sehen, als sonst.
    Ich konnte es aber trotzdem ohne probleme Formen und am nächsten Tag war es schon gut trocken.
    Zwei Tage später perfekt...es ist ein RIESIGES PROJEKT von 80cm länge.!!
    Krispie Masse wird nie STEINhart...es bleibt etwas Gummiartig, aber es verformt sich nicht mehr nach 1-2 Tagen..
    je nachdem wie Groß das Objekt ist...!!
    Und wenn es dann noch mit Fondant eingekleidet ist, ist es nochmal stabiler.

    Hast du es in die gewünschte Form bringen können..??
    Forme es fertig und lasse es über Nacht trocknen...!!
    Und geben dann mal bescheid ob es geklappt hat...*Daumendrück*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hay....ja es war dann stabil genug...war ja gott sei dank nur eine Laptop Klappe....leider ham mein Laptop Kuchen dennoch nicht geklappt....hatte aber nix mit der Masse zu tun ;) habe auch nich die Originalen....so eine Günstigmarke davon...mache jetzt nochmal eine und hab mich jetzt für 220g dieser billig rice krispies entschieden....ich sag bescheid wie es wurde :) Gruß Sunny

      Löschen
  5. Hallo Michi,

    deine Seite ist Klasse. Mein Kollege hat sie mir empfohlen. Ganz toll. :-) Möchte für meinen Sohn einen Minion machen und habe mich gefragt, ob ich die Augen nicht auch aus Rise Crispie Masse machen könnte, mit Canache einstreichen und mit Fondant überziehen? Meinst du, sie halten dann auch mit Zahnstochern?

    LG. Kristina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kristina,
    schön das du hier bist. Soll ich dir etwas verraten...ich bin noch nie auf die Idee gekommen die Brillen mit Rice Krispie zu machen...was für eine TOLLE IDEE...!!!!!! Das werde ich das nächste Mal auch ausprobieren :-)
    Ich denke schon das es geht, mache die Brillen aber etwas kleiner als du sie brauchst, dann schmelze etwas Fondant in der Mikrowelle, nicht flüssig machen, nur so das es warm ist und sich mit einem Spatel auf die Masse auftragen lässt, so bekommst du die krispie unebenheiten gut in den Griff, lasse es trocknen und dann überziehe es normal mit Fondant. Falls ich je wieder einen Minion machen sollte...werde ich es ausprobieren :-P bis dahin bin ich auf deinen gespannt, ich hoffe du schickst mir mal ein Foto und hälst mich auf dem laufenden, würde mich sehr freuen!
    Viel spaß beim ausprobieren...
    ..liebe Grüße Michi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Michi,
    na dann werde ich mich mal wagen. :-) Meinst du, ich könnte auch Ganache auf die Rice Crispies auftragen und dann normal Fondant? Ich fürchte, dass sonst die Augen eher hubbelig werden. Es soll einer mit einem Auge werden. Ich berichte, wie es geklappt hat.

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  8. Huhuuuu,
    ja das geht auch mit Ganache, aber ich finde es mit Ganache schwieriger die Unebenheiten in den Griff zu bekommen, als mit flüssigem Fondant ;-) Ich denke da musst du einfach ausprobieren. Leckerer ist es auf jeden Fall mit Ganache, falls die Augen gegessen werden.
    Hier ... http://suessessonstwirdsherzhaft.blogspot.de/2015/10/ein-wandernder-lowe-wird-70.html ...
    sieht man es etwas, wie ich das meine mit dem flüssigen Fondant, nur bei diesen Felsen sollte es etwas rauer sein, deswegen habe ich es nicht mehr mit ausgerollten Fondant eingedeckt.
    Bin schon ganz gespannt auf dein Ergebnis :-)
    Viel spaß und Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen wollte mal fragen wo du die Rice Krispies gekauft hast ? Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen liebe Olga,
    die originalen gab es letztes Jahr bei uns im Rewe. Aber da sie mir vieeeel zu teuer sind, kaufe ich entweder die nachgemachten Schokopops, die sind von der größe ca.gleich und gibt es sehr günstig bei fast jedem Discounter, oder die nachgemachten Smacks, die sind zwar größer und dadurch hubbeliger, aber ich finde die Kombi so lecker, muss nur immer aufpassen das ich das nicht alles aufesse, wenn ich damit modelliere ;-)Du siehst, es sind dir fast keine Grenzen gesetzt. Natürlich variiert die Konsistenz je nach größe der Pops/Smacks/Krispies etwas, aber ich komme mit allem sehr gut klar!! Das wichtigste ist wirklich, dass du deine Hände sehr gut und komplett einfettest, sonst klebt es an dir und du verzweifelst. Mache am besten auch noch Palmin in ein extra Schälchen, so das du immer reinlangen und deine Hände nachfetten kannst.
    Gruß Michi

    AntwortenLöschen
  11. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Michi, sag mal hast Du einen Erfahrungswert wie lang sich die Masse hält? Ich würde gerne einige Tortenteile frühzeitig vorarbeiten um nicht alles auf einmal kreieren zu müssen..
    Gruß Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      so 2-3 Wochen vorher ist kein Problem...es ist dann sogar noch lecker..also schmeckt noch..falls jemand die Deko essen möchte.
      Die große Gitarre bei der Minionshochzeitstorte habe ich 5-6 Wochen vorher gemacht...man konnte es zwar noch essen...aber so richtig lecker war es nicht mehr...aber auch nicht gammelig...es war einfach nicht mehr so knusprig...keine Ahnung wie ich das jetzt erklären soll.

      Also JA...man kann gut damit vorarbeiten ☺ ☻

      Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen...viel Erfolg und spaß bei deinem Werk.
      Gruß Michi

      Löschen
  13. Super ,hat bei mir super geklappt. Mich wunderte nur kann man das schneiden zum Essen?
    Wird es sehr hart ? Habe Hamburger draus gemacht mit schokopops und ganache. Sieht so realistisch aus. Eine Grill Torte.

    AntwortenLöschen

..schön das Du hier bist.. :-)