like mich ☺

Mittwoch, 22. April 2015

...und schon wieder ein Minion... ☺


...und diesmal ein gaaanz großer... ☺♫

Er hat sich sogar extra in sein Superhelden Kostüm geschmissen, 
um dem Bruder meiner besten Freundin zu gratulieren ☻

Wenn ihr meinen Blog verfolgt, wisst ihr ja das ich vor ein paar Monaten 
auf der Cake International in Birmingham zu besuch war 
und dort habe ich mir auch (der, die, das?) Cake Frame Set gekauft.

EEENDLICH konnte ich es mal ausprobieren ☼





Wie fast immer hatte ich gar keine Zeit eine Torte zu machen,
aber für was ist denn ein Karfreitag da..??
Genau... zum Törtchen machen.. ☺


Da ich vorher keine Zeit hatte, 
habe ich erst am Gründonnerstag Nachmittag die ganzen Kuchen gebacken.
Gewünscht war Vanille mit Tonkabohne und Schokokuchen.
Wie fast immer habe ich mein geliebtes Wunderrezept genommen.


Ich habe 1x das 1,5 fache Rezept in der Vanille-Tonkabohnenversion gemacht.
Den Teig habe ich in 2 x 18er (bzw. 1x 17cm und 1x 18cm Form)
und etwas Teig noch in einer Edelstahlschüssel (Ikea ca.19cm oberer-durchmesser)
aufgeteilt und gebacken.
Für den Schokokuchen habe ich nur das einfache Rezept genommen
und in die 2 x18er Formen aufgeteilt und gebacken.

Ich habe die Kuchen auskühlen lassen und dann zusammen in eine Tüte gesteckt,
damit sie über Nacht ruhen konnten.


Zuerst habe ich von allen Kuchen den "Deckel" abgeschnitten.
Aufheben...nicht gleich naschen...wobei etwas probieren darf man...
muss ja wissen ob der Kuchen schmeckt ☻


Die Kuchen 1x in der Mitte durchschneiden.


Ich hab dann mal etwas gestapelt um zu sehen ob die Höhe ca. passt,
zur Not kann man die abgeschnittenen Deckel noch mit dazu packen.


Diesmal wollte ich unbedingt ein Minion mit CakeFrame gestalten,
zuerst war mir nicht so wirklich klar wie das funktionieren soll...


Ich dachte...ich bin besonders schlau und lege noch eine Tortenpappe drunter
und stanze schon mal löcher aus dem Kuchen, damit das besser geht....pffff...


Irgendwie habe ich dann gemerkt das es SO NICHT funktioniert ;-)
Also nochmal das VIDEO von Dawn Butler angeschaut
und schon war ich etwas schlauer.


Also Tortenpappe wieder weg,
und die komischen Nupsis von der Platte runter gemacht.


Kuchen stapeln und mit Ganache füllen.


Da ich einen Minion mit Stabilem ausgestreckten Arm machen wollte,
habe ich jetzt angefangen die Verlängerungen / Abzweigungen
und Gelenke dran zu montieren,
habe vorher Pi mal Daumen geschaut wie ich es ca. anbringen muss...pfff...


...und habe halt TAPFER zurechtgeschnitten und gestapelt...


...und weiter gestapelt und zurechtgeschnitten und natürlich gefüllt...


Bis ich gemerkt hatte, das der Arm irgendwie nicht passt...lol...


Also Kuchen wieder runter, Cake Frame umgebaut
und den Kuchen wieder gestapelt...WAS FÜR 'NE AKTION...sach ich Euch... ;-)


Als endlich alles fertig gestapelt war,
habe ich aus den abgeschnittenen Deckeln und etwas Ganache
eine Cakepopmasse hergestellt und die gröbsten Unebenheiten damit ausgeglichen.
Ich habe mir dann schon mal eine Markierung gemacht wo ca. das Auge hinkommt,
damit ich einschätzen konnte wo der Mund hin soll.

Der Minion sollte ein freches Grinsen bekommen,
also habe ich den Mund noch etwas ausgeschnitten.


Sodele...alles mit Ganache einstreichen und trocknen lassen.


Nach einer Stunde war die Ganache fest und ich habe es noch etwas geglättet.


Während die Ganache nach dem Glätten wieder fest werden musste,
habe ich angefangen die Brille für den Minion zu machen.
Diesmal habe ich zum modellieren SweetArt Fondant mit CMC-Pulver gemischt.



Mit Wasser kleine Nupsis an die Brille geklebt...


...und mit Pearl White Powder von Rainbow Dust alles abgepudert,
damit man einen schönen Metallic Look erhält.

Am besten schaut ihr Euch mal das VIDEO von Ann Reardon an ;-)


Sodele...jetzt geht's ans ausrollen...puh...war schon arbeit...
..ich wusste nicht wieviel Fondant ich brauche...also habe ich mal 1100g ausgerollt..


...am Schluß waren zwar nur 400g auf dem Minion,
aber damit man gut den Fondant auf den Kuchen legen kann,
habe ich das gute Kilo schon gebraucht, viel weniger würde ich nicht ausrollen...
vielleicht 800g, aber dann wird's schon knapp,
ausser ihr könnt perfekt eindecken, dann geht's bestimmt auch mit weniger ☺

Bevor ich mit den Beinen angefangen habe, wurde erstmal das Cakeboard eingedeckt.
Habe diesmal einfach irgendwelche Reste genommen (Schwarz, Grau, Weiß)
und irgendwie miteinander verwurschtelt.


Eigentlich haben Minions ja ganz kurze Beinchen,
aber ich wollte das die Superhelden Stiefel besser zur Geltung kommen,
also wurden die Beine etwas länger als normal ☺



Tja...viel erklären kann ich nicht wirklich,
ich habe halt gedrück und gezogen bis es gepasst hat,
aber wirklich gefallen hat es mir nicht, da gibt es sicher bessere Lösungen.

Und jetzt geht's noch zum Mund...







Joah...auch nicht wirklich der Hit....lol
Das nächste Mal würde ich den Rand weglassen.


Jetzt noch die Hose, dafür nehme ich erst mit einem Stück Papier Maß,
schneide es zurecht und benutze es als Schablone,
bei den anderen Minions habe ich das ja schon erklärt.



Ich wollte das die Hose wie die von Superman aussieht,
quasi wie eine Badehose ☻
Deswegen habe ich sie auch an den Seiten etwas höher ausgeschnitten,
fand das voll witzig... ♪♫



Ein Gürtel muß auch noch dran....


...mit Schnalle...


...und Gürtelschlaufen.


Und NEIN...das M steht leider nicht für Michi,
sondern für Michell ☺


Noch den Arm dran stecken....


..und fix & fertig ist die Michi der Minion.
10 Stunden arbeit die sich gelohnt haben ☺





Das Geburtstagskind hat sich sehr gefreut,
mehr Lohn braucht man nicht ☺☻





Das war's auch schon wieder von mir.
Schön das ihr hier seid ♥
Bis Bald,
Eure Michi


Hier kommt ihr noch zu meinen anderen Minions...
viel spaß ☺








Keywords: Nicht für EUCH... ;-) 

Zutaten
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 100 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 Löffel Salz, 250 ml Wasser, 5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
3D Torte, 3D Kuchen, Minions, Miniontorte, Minionkuchen, Minion 3D, Ich einfach unverbesserlich, Motivtorte Minion, Geburtstagskuchen3D Torte, 3D Kuchen, Minions, Miniontorte, Minionkuchen, Minion 3D, Minion Torte, Minion Cake, 
Superhelden Minion, Minion als Superhero , Superherominion, superhero minion, minion superheldentorte
Minion mit Cake Frame, Torte mit Cake Frame

Kommentare:

  1. Meine Michi, die "Minion-Queen"!!!!
    Der ist ja wieder ein Meisterwerk ! ♥ Die Torte ist phänomenal !!!!
    Da hat sich das viele Geld für das "Cake-Frame" ja gelohnt.

    Liebe Grüße
    Ich knuddl Dich
    Denise

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michi, ich bin mal wieder total begeistert. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man das in "nur" 10 Stunden schaffen kann. Du bist eine wahre Tortenkünstlerin....wahnsinn! Ein Cake-Frame kannte ich bis jetzt noch nicht. Lediglich die normalen 3-Etagen-Tortenständer. Toll, dass du immer so viele Fotos machst.
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Sara,
      habe gerade gesehen das ich dir noch garichtbfür dein tolles feedback gedankt habe...sorry.
      ICH HABE MICH RIEEEEESIG GEFREUT...vielen Dank!!!!
      Fühl dich umarmt
      Michi

      Löschen
  3. Hallo ich habe mir auch einen Cake Frame zugelegt. Nachdem etwa die Hälfte der Torte auf einer Platte fehlte, kippte die Platte zur Seite, so, dass die andere Hälfte der Torte fast von der Platte gefallen wäre. Habe ich den Cake Frame evtl. falsch zusammen gebaut? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, da ich bald auch eine Minion Torte mit dem Cake Frame machen wollte.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen Tanja,

    na...da bin ich ja beruhigt das es mir nicht alleine so geht ;-)

    Ich habe hier beim Minion das erste Mal mit dem Cake Frame gearbeitet und war so enttäuscht das ich es verkaufen wollte. Ich war danach in Dortmund auf der Messe und bin direkt zum Cake Frame Stand und wollte meinem ärger luft machen, tja...wie der Zufall will hatte die Besucherin vor mir genau das gleiche Problem und so hat Dawn Butler es nochmal erklärt, leider kann ich das nicht genau wiedergeben, weil ich es bis jetzt noch nicht ausprobiert habe, aber das geheimnis ist dieses Foundation + Lock Nuts (Verschlussmuttern), das ist auch im Starterset mit drin, aber nur 1x, ich habe mir dann auf der Messe noch ein extra Foundation Pack gekauft, damit kann man die Platten fest verschrauben, so das sie nicht wackeln oder kippen können. Aber wie gesagt, ich habe mich seit dem Minion nicht mehr damit befasst. :-(

    Ich drücke dir die Daumen das alles gut läuft bei deinem Minion :-)
    Grüßle Michi

    AntwortenLöschen

..schön das Du hier bist.. :-)