like mich ☺

Dienstag, 10. Mai 2016

Red Velvet Cake im samtigen Pink


Red Velvet Cake...
Was bitte soll ein Roter Samt Kuchen sein...Hä?
Wie kann denn ein Kuchen samtig schmecken...hm??
Ich habe nur den Kopf geschüttelt und gedacht...
"die Amerikaner mit ihren verrückten Rezepten" ☺
Was soll ich sagen... JaJa...ein Kuchen kann wirklich samtig schmecken !!!

Ich verspreche euch..
...diese Komposition von -auf der Zunge schmelzenden- Kuchenschichten
und dem Tonka-Cream-Cheese-Mascarpone-Frosting,
wird euren Gästen in Erinnerung bleiben ☻



Vor ca. 2 Jahren bin ich über die Seite von  Joy of baking gestolpert
und WOOHOOO.....dieses Rezept musste ich unbedingt ausprobieren...!!!
Also habe ich mal wieder etwas experimentiert..
...das Rezept ein kleinwenig eingedeutscht...
...noch etwas an der Füllung gefeilt...und schwuppdiwupp
wurde es zu einer der Lieblingstorten meiner besten Freundin ♥

Schaltet schon mal den Backofen auf 170 °C (Ober/Unterhitze)
rückt die Küchenmaschine zurecht ..
überlegt kurz wann ihr ins Fitnessstudio geht
um die 1000 Kalorien pro Stück abtrainieren zu können und legt euer...
-ich backe jetzt was leckeres- Gesicht auf ;-)

Hier kommt das Rezept:

 
Red Velvet Cake
für eine 22-24er Backform

120 g weiche Butter
270 g Zucker
2 Eier größe L
(zur Not gehen auch 3 M Eier)

250 ml Buttermilch, lauwarm
 ca. 5 g (Paste) Lebensmittelfarbe
oder 30 ml (flüssige) Rote Lebensmittelfarbe

2 TL (6 g) Vanilleextrakt
(zur Not Vanillinzucker)

250 g Mehl
15 g Backkakao
1 TL Salz

1,5 TL ( 8 g) Natron
1 EL (8 g) heller Essig


Butter und Zucker....


 ....schaumig rühren....


...danach 1 Ei dazu geben...mindestens 30 Sekunden lang verrühren...
dann erst das zweite Ei dazu geben und wieder mindestens 30 Sekunden rühren...!!


Während die Maschine fleißig arbeitet...vermischen wir in der Zwischenzeit
die Farbe mit der Buttermilch und dem Vanilleschotenextrakt.


Auch das Mehl, Salz und Kakaopulver wird schon mal gesiebt...


...und mit dem Rührbesen kräftig vermischt.


Jetzt geben wir das Buttermilchgemisch und Mehlgemisch abwechselnd zum Teig dazu.


Solange die Küchenmaschine mal wieder alleine arbeitet und rührt und rührt...
...bereiten wir die Backform vor...zumindest mache ich das IMMER ☺
Dazu klemme ich ein streifen Backpapier in meine Springform...


..und schneide das überstehende Papier einfach ab.
Kann man machen...muß man natürlich nicht ;-)


Sodele...und jetzt...JETZT kommt das wichtigste für den "Velvet" überhaupt...
..ihr nehmt eurer fleißigen Küchenmaschine die Schüssel weg...
und stellt sie mit dem Natron und dem Essig vor eure Nase...
...denn jetzt muss es schnell gehen...


...mischt den Essig mit dem Natron zügig in einer nicht zu kleinen Schüssel...
(das schäumt wie verrückt)...gebt es SOFORT während es noch schäumt in den Teig...
und rührt es mit einem Holzlöffel oder Teigschaber unter...!!!


Ab in die Backform und in den Ofen für ca. 35 Minuten.
Die Zeit kommt auf eure Backform und euren Ofen an,
am besten ab Minute 30 Stäbchenprobe machen.


Irgendwann ist der Kuchen fertig...dann raus aus dem Ofen..
5 Minuten in der Form abkühlen.. den Kuchenrand ..
am besten mit einem Messerähnlichem Ding aus Kunststoff oder Holz lösen..
(damit ihr euch nicht die Backform kaputt macht)
und auf einen Gitterrost stürzen und auskühlen lassen.

Für meine Freundin sollte es eine richtig hohe Torte werden,
deshalb hatte ich 3 Böden gebacken.


Wie ihr an den Fotos wohl schon gemerkt habt, habe ich etwas mit den Farben gespielt.
Ich wollte meiner Freundin zu ihrem 40. Geburtstag eine Torte in verschiedenen Pinktönen
machen...leider kommt das Pink nur richtig durch, wenn man den Backkakao weg lässt,
aber das verändert auch etwas den Geschmack...und das wollte ich nicht.


Der untere Boden war ein richtiger Red Velvet..also mit Roter Farbe...
die mittlere Schicht war mit nur 7 g Backkakao und 5 g Pink...hmmm...
Farbtechnisch war das wohl nix..kein großer unterschied zur roten Farbe... ;-P
Die obere Schicht habe ich dann ohne Kakao gemacht ;-)

Sodele...und jetzt geht's zur leckerschmecker Creme ♥


CreamCheeseMascarponeTonka-Frosting
Reicht zum Füllen
und für eine Schicht zum einstreichen

250 g Frischkäse (Doppelstufe)
250 g Mascarpone
375 ml (3 Becher) Créme double
100 g Puderzucker
1,5 TL Vanille Paste oder Vanillenschotenextract
1/2 Tonkabohne (Wichtig!)


Zuerst schlage ich die 3 Becher Créme double richtig schön mit der Küchenmaschine auf...
..und gebe es in eine extra Schüssel.
Dann gebe ich den Frischkäse und die Mascarpone
mit der Vanille Paste und dem Puderzucker in die Rührschüssel
und lasse die Küchenmaschine wieder für mich arbeiten.


Wenn alles gut verrührt ist, hebe ich die aufgeschlagene Creme double unter..
..und "würze" das Ganze mit Tonkabohne.
Je nach Größe ca. 1/4 - 1/2 Bohne.


Eigentlich wollte ich ja einen Naked Cake machen,
aber da die Böden jetzt nicht die gewünschten Pinktöne bekommen haben
und dann auch noch die Tortenränder braun waren und ich die Ränder
nicht abschneiden wollte...hab ich den Kuchen dann doch eingestrichen...


... und die abgeschnittenen Tortendeckel zerkrümelt und an den Rand geklatscht.
Warum die Hellpinkfarbenen Krümel dann Orange wurden, weiß ich nicht...
...aber so war es halt... ☺☻☺


Irgendwo hatte ich noch diesen Kronleuchter... fand ich voll witzig...


.... es sollte ja ein Geburtstagskuchen sein,
bei dem endlich mal wieder Kerzen ausgepustet werden können... ;-)


Alles gude nochemol moi Herzkerschel ♥


Und das war es auch schon wieder...
...wünsche euch viel spaß beim nachbacken...

bis bald..
Eure Michi




Keywords: Nicht für EUCH... ;-) 

Zutaten
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 100 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 Löffel Salz, 250 ml Wasser, 5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
Red Velvet Cake, Pink Velvet Cake, Samtiger Kuchen, Kuchen mit Buttermilch, Tonkabohnenfüllung, Frosting mit Tonkabohne, Geburtstagskuchen

Kommentare:

  1. Ein Träumchen
    Bin bald in den USA und der Pink Velvet steht auf meiner Probier - Liste
    Und dein Kunstwerk wird sicher bald nachgebacken ;))

    LG Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seufz...ich wünsche dir viel spaß in den USA!!!
      Auja...probier dort bitte mal einen Red Velvet und dann backe mein Rezept nach und sage mir ob das auch wirklich so schmeckt...lol ☺
      OK...es ist ja ein Rezept aus den USA...aber neugierig wäre ich ja schon ☻
      Bis Bald ♥

      Löschen
  2. Oh ja, als ich das Rezept von einem halben Jahr von Dir bekommen hatte, wunderte ich mich schon noch über diese "Essig-Natron-Kombi" Aber Michi, es ist mittlerweile eines meiner absoluten Lieblingsrezepte ♥!
    Die Mascarpone-Tonka-Creme war der Renner bei der Muttertagstorte vergangenen Sonntag (und bei meinen Kollegen am Montag).

    Und die Kalorien?!?... Drauf gesch...!Die sind mir piep egal!

    Mach weiter so! Ich liebe Deinen Blog ♥♥♥ !!!

    Ich drück Dich

    Dein Tortenschwesterchen
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke mein Tortenschwesterchen,
      freut mich wirklich sehr und Danke fürs immer wieder aufbauen ;-) ♥

      Drück Dich

      Löschen

..schön das Du hier bist.. :-)